Zitronen – Abnehmen und Fett reduzieren mit Zitronenwasser

Werbung Speck Weg Küche
Zitronen
Zitronen

Die Zitrone zählt zu den Zitrusfrüchten, hat einen hohen Vitamingehalt und ist ein Allround-Talent. Seit mehr als tausend Jahren wird die Zitrone als eine Mischung aus Bitterorange und Zitronatzitrone angebaut. Die Kulturpflanze stammt der bisherigen Geschichte zufolge aus dem nordöstlichen Raum Indiens und gelangte mit arabischen Kaufleuten im Mittelalter nach Spanien. Heute sind die USA, Iran, Spanien, Italien, Türkei und Ägypten die wichtigsten Produzenten der Zitrone.

said shiripour: kettenbrecher

Sie hat einen hohen Anteil an Vitamin C und Antioxidantien, entfaltet eine antibakterielle Wirkung, dient der Stärkung des Immunsystems und befreit den Körper von Giftstoffen. Aktuellen Forschungen zufolge bietet sie einen gewissen Schutz gegen Krebs. Die Enzyme der Zitrone helfen dem Körper bei Verdauungsproblemen und beugen diesen vor. Die Zitronenschale beinhaltet ätherische Öle, die gegen verschiedene Beschwerden effektiv helfen und als umweltfreundliche Duftstoffe geeignet sind. Die Abwehrkräfte erfahren durch den hohen Gehalt an Vitamin C eine Stärkung und die knallgelbe Zitrusfrucht hilft bei Erkältungen.

Jeden Morgen ein Glas Zitrone mit lauwarmen Wasser

Der Tag wird mit einem Glas frischgepresster Zitrone im lauwarmen Wasser gestartet und das Zitronenwasser vor der ersten Mahlzeit getrunken. Die Verdauung wird auf diese Weise schon am Morgen vor dem Frühstück angeregt. Das lauwarme Zitronenwasser vermeidet mit seinen Enzymen ein unangenehmes Völlegefühl, welches in einer Darmblähung resultieren kann.

Vorteile Zitronensaft
Der Saft der Zitrone vereint in angemessenen Mengen getrunken eine Menge sinnvoller Vorteile in sich:

  • Zellschutz
  • Zellreinigung
  • Stärkung der Abwehrkräfte
  • Desinfizierende Wirkung
  • Zitronenduft erzeugt positive Stimmung
  • Vermeidung unangenehmer Gerüche durch ätherische Öle der Zitrone

Der Zitronensaft dient der gesunden Erweiterung des persönlichen Ernährungsplans und unterstützt einem dabei, auf nachhaltige Art eine Gewichtsabnahme ohne negative Folgen für die Gesundheit zu erzielen.

Zitrone hilft beim Abnehmen

Die Prominenz aus Hollywood liebt die Zitrone als Wunderwaffe gegen Übergewicht und schwört auf die zellreinigende Wirkung. Die Zellreinigung verlangsamt die Alterung, weshalb die Zitrone verstärkt im Anti-Aging verstärkt Anwendung findet. Im Bereich der Gewichtsabnahme wird der Zitronensaft pur unverdünnt genossen mit dem Ergebnis, dass innerhalb kurzer Zeit die Fettpolster schmelzen und das Gewicht reduziert wird.

Die Zitronensaft-Diät geht auf den Heilpraktiker Stanley Burroughs zurück, der vor 40 Jahren eine Handvoll Fastenmethoden entwickelte und darauf basierend entstand diese spezielle Diät. Im Rahmen einer Zitronensaft-Diät wird auf den Verzehr fester Nahrung verzichtet und die Speisen durch puren Zitronensaft ersetzt, der zusammen mit Wasser getrunken wird. Die Fettverbrennung schaltet in den Turbomodus und der Körper wird entschlackt. Zur Steigerung der Fettverbrennung kann dem Zitronensaft scharfes Chili oder Pfeffer beigemischt werden, was den Fettverbrennungseffekt erhöht.

Risiken der Zitronen-Diät

In der Medizin und Ernährungswissenschaft gilt die Zitronensaft-Diät wegen ihrer gesundheitlichen Risiken als umstritten. Nach Ansicht der Mediziner handelt es sich um eine Radikaldiät, die sich negativ auf den Körper entfalten und aus diesem Grund nicht als nachhaltige gesunde Diät bezeichnet werden kann. Der Mittelpunkt der Kritik bezieht sich auf die Einseitigkeit der Zitronensaft-Diät. Der Verzicht auf feste Nahrung resultiert medizinischen Erkenntnissen zufolge in einer Mangelerscheinung. Über eine längere Zeitspanne ausschließlich Zitronensaft mit Wasser getrunken, führt dies zu einer unzureichenden Menge Eiweiß, Fetten, Vitaminen und Ballaststoffen im Körper. Eine nicht zu unterschätzende Gefahr besteht darin, die Magenwände durch die Zitronensäure zu schädigen. Im schlimmsten Fall können Magenschmerzen und Magenkrämpfe auftreten, wenn eine Zeit lang nur purer Zitronensaft getrunken wird.

Gesunde Variante der Zitronen-Diät
Eine gesunde Variante der Zitronen-Diät ist das begleitende Trinken puren Zitronensafts zu Hauptmahlzeiten und Zwischenmahlzeiten. Bei Bedarf kann der Zitronensaft geschmacklich mit Honig, Ahornsirup und Chili verfeinert werden. Feste Mahlzeiten sollen ausschließlich Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, Fisch und mageres Fleisch sein.

Fazit
Im Fazit ist die Zitrone ein Allround-Talent mit der die Gesundheit gestärkt, das Gewicht reduziert, unangenehme Gerüche neutralisiert und eine Erkältung erfolgreich bekämpft werden kann. Die Zitrone gehört wegen ihrer vielen positiven Eigenschaften in jeden Haushalt und auf den Ernährungsplan.


werbung