BananeDie Banane zählt in Deutschland zu den beliebtesten Früchten, du findest sie in Smoothies, Milchshakes, Eis oder Schokolade und kannst sie roh verzehren.

Die gebogene Frucht hat einen angenehmen Geschmack und bezeichne ich wegen ihres hohen Nährstoffgehalts gerne als „Nährstoffbombe“. Ich esse Bananen am liebsten roh, im Smoothie oder Milchshake.

Wie viele Kalorien enthalten Bananen?

Der Kaloriengehalt einer Banane beläuft sich auf durchschnittlich 106 Kalorien, kann jedoch entsprechend dem Gewicht höher oder niedriger ausfallen. Getrocknete Bananen sind mit rund 300 Kalorien enorm gehaltvoll und zuckerhaltig, weil sich der Zuckeranteil bei der Trocknung konzentriert.

Der hohe Kalorienanteil sollte dich nicht abschrecken eine Banane zu essen. In der gelben Frucht sind gesunde Ingredienzien enthalten, weshalb man von ihr ein bis zwei Stück verzehren kann.

Inhaltsstoffe, Mineralien und Vitamine

In 100 Gramm Banane sind ca. 23 Gramm Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Eiweiß und weniger als 0,5 Gramm Fett enthalten. Kalium und Magnesium sind ebenfalls Bestandteile der krummen Frucht. Beide Mineralstoffe dienen der Funktionserhaltung deiner Muskeln und des Nervensystems.

Als weitere Inhaltsstoffe bietet die Banane Kalzium, Phosphor, Eisen und Zink. An Vitaminen sind A, B6, K und C enthalten. Beim Verzehr von 100 Gramm deckst schon einen Teil deines Tagesbedarfs an Vitamin C.

Schneller Energielieferant

Bananen sind schneller Energielieferanten und spielen eine wichtige Rolle für den Elektrolythaushalt deines Körpers. Als Snack für unterwegs, zum Beispiel auf einem Zumba Fitness Event, Radtour, Tabata oder jede andere Aktivität liefern Bananen dir innerhalb kurzer Zeit die notwendige Energie.

Je reifer eine Banane ist, desto schmackhafter wird sie, da mit höheren Reifegrad der Zuckeranteil steigt und der Stärkeanteil sich minimiert. Die Stärke wird bei der Reifung in Zucker transformiert.

Optimal verdaulich und lecker sind reife Bananen, die auf ihre Schale wenige braune Stellen aufweisen. Die Vitamine verschwinden umso mehr, je brauner die gelbe Frucht wird.

Erwerb und Lagerhaltung

Beim Kauf von Bananen solltest du darauf achten, dass sie nur minimal grüne Schalen haben und keine oder nur sehr wenige braune Stellen haben. Daheim wird das gebogene Obst reif.

Vermeiden solltest du bei der Lagerung Abdeckungen und sie nicht neben andere Früchte wie Äpfel legen. Die beste Lösung besteht darin, die Bananen aufzuhängen, was Druckstellen unterbindet. Eine Lagerung im Kühlschrank ist keine gute Sache, denn bei Kälte wird sie schnell reif, braun und verliert ihren wunderbaren Geschmack.

Spannende Fakten zur Banane

Bananenarten und Sorten
Bei der Banane wird zwischen der Obstbanane, Gemüsebanane und Kochbanane unterschieden, wobei letzt genannte nur vollreif genießbar ist. Weltweit gibt es über 1000 Bananensorten, die unterschiedliche Farben haben und nicht nur gelb. Rote Bananen sind besonders cremig, jedoch teuer und werden selten angeboten.

Größte Bananen-Exporteure
Die größten Bananen-Exportländer sind Costa Rica, Ecuador und Kolumbien. Der führende Bananenproduzent ist Indien mit rund 30 Millionen Tonnen pro Jahr, gefolgt von China und Indonesien.

Wieso ist die Banane krumm?
Die gelbe Frucht biegt sich der Sonne entgegen und hat daher ihre krumme Form.

Wer beherrscht den Bananen-Handel?
Der Bananen-Handel wird nach den Zahlen der UN zufolge von den vier Konzernen Chiquita, Fyffes, Fresh Del Monte und Dole dominiert. Kleinere Anbieter sind BanaFair, Cobana-Fruchtring und die Max Havelaar-Stiftung.

Deutschland liebt Bananen
Jährlich werden laut Statista durchschnittlich 11,5 Kilogramm Bananen in Deutschland pro Bürger verzehrt. Wir zählen zu den größten Bananenliebhabern auf dem Globus.

Fazit

Ich liebe Bananen und bereite mit der Gelbfrucht am liebsten meine Smoothies zu, wie du in den Videos meines Youtube-Kanals sehen kannst. Täglich esse ich ein bis zwei Bananen in Form eines Smoothies als Frühstück mit unterschiedlichen leckeren Zutaten.

Werbung