Wassertreten

Wassertreten bringt deinen Körper in Schwung

WassertretenDas Wassertreten nach Sebastian Kneipp bringt den Körper wieder in Schwung, kühlt ihn an heißen Sommertagen und wartet mit weiteren Vorteilen für die Gesundheit auf. Bundesweit gibt es Tretbecken, die sich in Parks, Schwimmbädern oder Kurhäusern befinden. Ein Tretbecken lädt zum Wassertreten ein und hat eine Wassertemperatur von weniger als 18 Grad Celsius.

Wieso ist Wassertreten gesund?

Wassertreten bedeutet vor allem bei sommerlichen Temperaturen eine willkommene Abkühlung und winkt mit enormen Pluspunkten für den Körper:

Vorteile
– Dein Kreislauf wird angeregt
– Durchblutung gefördert
– Hilfe gegen Krampfadern
– Heiße Beine werden abgekühlt
– Besserer Schlaf
– Stoffwechsel wird angekurbelt
– Stärkung des Immunsystems
– Venen werden gestärkt
– Migräne wird gemildert
– stabilisiert das Nervensystem

Beim Wassertreten sollte das Wasser im Tretbecken nicht höher als bis zu den Kniekehlen reichen und 18 Grad Celsius keinesfalls überschreiten. Falls kein Becken im Umfeld sein sollte, empfiehlt sich ein Bach oder die Badewanne daheim. Vor Wassertreten wird bei Blasen-, und Nierenkrankheiten, Infektionen, Durchblutungsstörungen und der Regelblutung gewarnt. Wer gesund ist, der kann ohne Bedenken in das Tretbecken.

Richtiges Wassertreten

Vor allem in der warmen Jahreszeit ist Wassertreten eine echte Wohltat, da das Wasser im Tretbecken eine angenehme Temperatur im einstelligen Bereich hat. Ein paar wichtige Gebote müssen unbedingt beachtet werden. Warme Füße mit einer guten Durchblutung sind Voraussetzung.

1. Gebot
Langsam ins Wasser steigen und im Storchenschritt durchs Tretbecken gehen.

2. Gebot
Das Wasser sollte maximal unterhalb der Knie sein. Wenn die Wassertemperatur mit den ersten Schritten ein wenig unangenehm ist, am besten kurz eine Pause einlegen, einen tiefen Atemzug nehmen und weitergehen.

3. Gebot
Der erste Rundgang dauert maximal 1 Minute und im zweiten Durchgang können es ruhig 2 Minuten sein. Stets im langsamen Storchenschritt gehen. Vor der nächsten Anwendung sollte die Pause eine Stunde dauern.

Nachdem das Becken verlassen wurde, ein paar Schritte außerhalb gehen und mit dem Handtuch die Beine wie Füße nur abstreifen. Richtig gemacht zeigen die Füße eine Färbung im minimalen Rosa und wenn ein kribbelndes warmes Gefühl zu merken ist.

4. Keinesfalls den Körper nach der Anwendung zu stark belasten, weil der Kreislauf hier absinken könnte. Ausreichend Wasser trinken, hier ist stilles Wasser optimal.

Wie du siehst bietet eine Kneipp-Anwendung jede Menge Pluspunkte für deinen Körper, Seele und Geist. Entspannung ist hier angesagt. Probiere es aus.